LÜGEN ÜBER LÜGEN UNSERE KOMÖDIE IM SEPTEMBER Bei Leo und Dunja Bubek herrscht Ebbe in der Haushaltskasse und so richtet sich alle Hoffnung auf die reiche Erbtante aus Amerika, die ihren Besuch angekündigt hat. Problematisch ist, dass Dunja der Tante in Briefen von eigenem Personal vorgeschwindelt und auch bei der Karierre ihre Mannes stark übertrieben hat. Rasch sind gute Freunde zur Seite, die als Chauffeur, Diener und Dienstmädchen einspringen. So kommt es zu allerlei Verwicklungen, die in einem nicht für möglich gehaltenen Finale enden. Vom 08.09. -11.09.2022 im HdB Maintal-Bischofsheim.
a
Unser aktuelles Stück

Spielgemeinschaft
Haus der Begegnung

Über uns

Im Sommer 1978 wurde die Theaterspielgemeinschaft „Haus der Begegnung“ von dem Ehepaar Margarete und Bodo Flachmeier gegründet. Anfangs wurde jedes Jahr ein Theaterstück für Erwachsene inszeniert und gespielt. Im Jahr 1981 kam erstmalig ein Märchen für Kinder hinzu. Aufgrund der positiven Resonanz entschloss man sich ab diesem Zeitpunkt nun immer zwei Stücke einzuüben; Im Sommer eine Komödie für das erwachsenen Publikum und in der Weihnachtszeit ein Märchen.
Die Arbeit vor und natürlich auch hinter den Kulissen ist extrem vielfältig. So lebt die Spielgemeinschaft natürlich nicht nur von ihren Akteuren, sondern auch von den diversen und wichtigen Arbeiten im Hintergrund, wie zum Beispiel dem Kulissenbau, der Vorauswahl des nächsten Stückes, Beschaffungen und Organisation der Requisiten, Technik und Beleuchtung, Maske und vieles mehr.

Es ist für jeden etwas dabei, sodass die Begeisterung und Motivation der einzelnen Mitglieder der Theaterspielgemeinschaft groß sind. Die Gruppe besteht momentan aus fast 50 Mitgliedern im Alter von 12 bis 80 Jahren. Die Aufführungen sind aus dem kulturellen Angebot der Stadt Maintal nicht mehr wegzudenken – das bestätigen die wachsenden Zuschauerzahlen bei den Aufführungen, sowie die stattliche Zahl von über 135 Inszenierungen seit Gründung der Gruppe.

Soziales Engagement

Spende an das Kinderhospitz Bärenherz

Am 31.1.2020 spendete die Spielgemeinschaft 1.000,- EUR an das Kinderhospitz Bärenherz. Die Spendengelder wurden bei den Aufführungen des Wintermärchens 'Frau Holle' gesammelt. Soziales Engagement ist uns neben dem Spaß am Schauspiel besonders wichtig.

Auch bei den nächsten Aufführungen werden wir versuchen Spendengelder für einen gemeinnützigen Zweck zu sammeln.

Auszug aus unserer Spielhistorie

2021: Der Froschkönig
Ein hässlicher Frosch verwandelt sich in einem wunderschönen Prinzen. Ein Märchen, das zeigt, wie wichtig es ist, seine Versprechen zu halten entführt Groß und Klein.
2021: Wie wärs denn, Mrs. Markham?
Kinderbuchverleger Philip lebt ein ruhiges Leben – bis er sich von seinem Freund Henry überreden lässt, ihm sein Schlafzimmer für einen Seitensprung zu überlassen. Blöd nur, dass seine Frau den gleichen Deal mit einer Freundin gemacht hat. Eine irrwitzige Komödie.
2019: Frau Holle
Zweiungleiche Schwestern erleben ein ungewöhnliches Abenteuer und wie es in Märchen so ist, meistern sie es doch auf ganz besondere Weise. Eine liebevolle und zauberhafte Märchenproduktion für die ganze Familie.
2019 Funny Money:
Henry Perkins verwechselt in der U-Bahn seine Aktentasche mit der eines Fremden und ist plötzlich Besitzer von 735.000 Pfund. Just erwacht in Henry die kriminelle Energie. Das dieses Ereignis nicht folgenlos bleibt, zeigt die rasante Klippklapp-Komödie in rasantem Tempo.
2018: Kalif Storch
Der lebenslustige Kalif Chasid langweilt sich schrecklich. Um endlich etwas Abwechslung in das öde Palastleben zu bringen, kauft er von einem Händler ein Zauberpulver, das ihm eine tierische Verwandlung verspricht.